Forum

Selecteer uw taal / Select your language


Antwort schreiben  Neues Thema erstellen  Zurück zur Übersicht

Lass stecken . . . .

Sabine (18.06.2018 10:11):
Filme gerne ein halbes Lied von meinen Lieblingsstars der NOTP und die Videos sind echt top von der Qualität Wie gesagt gibt es nichts besseres am abend die Videos im Auto vom Parkplatz oder zu Hause noch einmal Revue passieren zu lassen.


Dennis (18.06.2018 09:12):
Lutzifer,

Grauenhafte Bild und Tonqualität?

Also mein Handy filmt in Ultra HD Qualität und Stereo Sound.

Vielleicht solltest du dir mal ein neues kaufen? ;-)

Also ab und an mal filmen finde ich vollkommen okay so als Andenken an ein schönes Konzert. Permanent Filmen und überall damit stören, finde ich auch nicht so gut.

Gruß,

Dennis

Lutzifer (17.06.2018 11:46)
"Hol raus" . . . . war das ernst gemeint? Die Aufnahme eines Livekonzerts mit dem Smartphone mit grauenhafter Ton- und Bildqualität . . . da soll es "nichts schöneres" geben? Nein, ich kann mir nur vorstellen, dass Sabine das ironisch gemeint hat.

Sabine (13.06.2018 11:00):
Hol raus

Es gibt nichts schöneres als nach dem Konzert die Musik des Abends Revue passieren zu lassen. Leider gibt es kein Stream dvd oder was auch immer, aus den bekannten Gründen. Also, holt raus

Osterglöckchen (11.06.2018 16:56):
zudem könnte das NOTP ganz gezielt eindämmen, in dem zeitnah in bester Qualität eine Aufnahme des Konzertes verfügbar ist, gerne gegen Aufpreis, ob ich mir nun 5€ für Getränk spare und dafür ausgebe, hatten wir aber irgendwo hier schon mal

Osterglöckchen (11.06.2018 15:37):
Das wird sich im Rahmen der neuen Datenschutzverordnung sowieso sehr stark einschränken, da das öffentliche Teilen...sobald nur eine unbekannte Person identifizierbar ist...wer also demnächst ein Selfie in ner Großstadt aufnimmt oder einfach nur Photos und dann auf Insta, Facebook etc. ....Vorsicht
Ich hatte versucht in Köln Auftritte von Emily Bear für Leute in den USA aufzunehmen, habe das aber schnell wieder gelassen, da die Hintern...ich saß 2. Reihe...von teils bis zu 3 Kameramännern, die am Bühnenrand vor meinem iphone herumturnten, nicht so interessant waren. Bei All by myself 2 Kameramänner Emily Bear, 1 John Miles auch neben Klavier stehend. Das Witzige war der herumgescheuchte Security Mensch vor der Bühne. Wenn man den Aufwand des WDR an dem Abend betrachtet, mit Kamerakran etc. müsste das das Fernsehereignis 2018 werden Hatte dann das schwebende Impro aufgenommen, aber da sind leider fremde Menschen zu erkennen, also...

Trabucco (08.06.2018 13:05):

Daumen hoch!

Lutzifer (08.06.2018 10:55)
Lass stecken . . . .
unter dieser Schlagzeile widmet die Süddeutsche Zeitung vom heutigen Tage der Tatsache eine ganze Seite, dass SMARTPHONES – so wörtlich - das „Konzerterlebnis ruinieren“. Alle – so heißt es weiter – schauen nur noch auf den Bildschirm statt auf die Bühne und nicht wenige Künstler finden es frustrierend, vor einer Wand voller Smartphones aufzutreten.
Ganz so schlimm ist es bei der Night of The Proms (noch) nicht, aber es stört schon gewaltig, wenn Besucher mit Dreharbeiten beschäftigt sind, statt ein schönes Konzert zu erleben.

Deshalb mein Vorschlag: eine freundliche (!) Bitte der Moderatoren bei der Begrüßung, auf Smartphoneaufnahmen zu verzichten.

Ich denke mal, der Beifall der meisten Besucher ist ihnen gewiss.

Ich bin mal gespannt, wie ihr darüber denkt.